Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Krebs und Ernährung

Kennen Sie das? „Essen Sie, was Sie wollen“ ist oft das Motto, wenn Ärzte danach gefragt werden, was ein Krebspatient denn essen soll, um seine Genesung zu unterstützen. Als ob es in dem Moment auch schon egal sei.

Gewichtsverlust und Ernährungsprobleme sind bei Krebspatienten häufig. Bereits vor Diagnosestellung sind viele Betroffene mangelernährt. Dann erfolgen einschneidende Behandlungen mit erheblichen Nebenwirkungen, die wiederum zu einer weiteren Verschlechterung der Ernährungssituation führen. Wir wissen, dass eine professionelle Ernährungstherapie schon bei Diagnosestellung ein deutlich verbessertes Überleben garantiert. Die Behandlungen werden besser vertragen und die Lebensqualität wird verbessert.

Mit dem Essen sollten alle wichtigen Vitalstoffe und ausreichend Eiweiß zugeführt werden, dass ein weiterer Gewichtsverlust verhindert wird. Verzicht auf Zucker und eine fleischarme Kost mit den richtigen Fetten (ω-3-Fettsäuren) wirken antientzündlich und unterstützen die körpereigene Krebsabwehr. In vielen Fällen ist auch der Einsatz von spezieller Zusatznahrung sinnvoll.

Gerne informieren wir Sie über unsere Angebote.

Oder vereinbaren Sie jetzt einfach einen Beratungstermin.